CONZERTINA

    Werkstatt für Handzuginstrumente Nürnberg - Akkordeons, Bandoneons, Konzertinas

Werkstatt-Chronologie

Februar 2016: Gründung
August 2016: Reise nach Castelfidardo
Oktober 2018: Betriebsfahrt nach Klingenthal
Seit Juli 2019: Mitarbeit Franziska Zachmeier (in Teilzeit)
Seit August 2020: Zusammenarbeit mit Zoltán Faragó – Wissenschaftliche und praktische Forschungen hinsichtlich historischer, moderner und neuartiger Stimmungssysteme für das Akkordeon - farago.info
Januar 2021: Umzug in größere Räume
Seit März 2021: Mitarbeit Gunther Hillienhoff (in Teilzeit)



Das Team

Simone Wiech

Geboren 1974 in Nürnberg, spielte sie schon in ihrer Kindheit verschiedene Musikinstrumente und interessierte sich für handwerkliche Arbeiten an ihren Instrumenten. Nach dem Abitur studierte sie Sozialwesen, arbeitete mit autistischen Menschen und unterrichtete zuletzt an der Fachschule für Heilerziehungspflege in Neuendettelsau, wo sie auch zum Leitungsteam gehörte.

Nachdem sie 2011 ihre Leidenschaft für das Akkordeon entdeckt hatte, verwirklichte sie ab 2015 ihren Kindheitstraum und lernte in verschiedenen Werkstätten das Handwerk des Handzuginstrumentenbaus. Stationen waren u.a. die Werkstatt von Robert Wallschläger in Carlsfeld/Sachsen und von Andreas Sommer  FRATON - in Brandenburg a.d. Havel.

Die offizielle Werkstattgründung fand am 1. Februar 2016 statt, ebenso der Eintrag in die Handwerksrolle der Handwerkskammer für Mittelfranken.

Als aktive Musikerin nimmt sie Unterricht bei dem Akkordeonlehrer und Entwickler des Hybrid-Bandoneons Norbert Gabla und spielt in verschiedenen Ensembles, u.a. Villa Freud (Tango Argentino), Villa Ardilla Experience (Neo-/Electrotango) und Inisheer (Irish Folk). Eine enge Zusammenarbeit verbindet sie mit der Erzählerin und Theaterpädagogin Cordelia Schuster.

Zur Zeit spielt sie ein Knopfakkordeon C-Griff mit Melodiebass, gebaut 2017 von Johann Pascher, und ein Baro Pianoakkordeon mit Standardbass.

Villa Freud

Foto: Gunther Hillienhoff



Franziska Zachmeier

Franziska Zachmeier studierte Akkordeon und Schlagwerk am Meistersinger-Konservatorium Nürnberg. Sie ist u.a. tätig als Lehrerin für Akkordeon.

Akkordeonunterricht


Gunther Hillienhoff

Gunther Hillienhoff wurde 1970 in Lübeck geboren. Er studierte Viola, Kammermusik und Historische Interpretationspraxis in Frankfurt. Es folgte ein Aufbaustudium Konzertexamen bei Prof. Emile Cantor in Mainz.

Gunther Hillienhoff war Mitglied in der Jungen Deutschen Philharmonie und im Gustav-Mahler-Orchester unter der Leitung von Claudio Abbado und Bernhard Haitink, mit denen er u.a. Auftritte im Concertgebouw Amsterdam und bei den Salzburger Festspielen hatte.
Er nahm an zahlreichen Meister- und Kammermusikkursen teil.
Seit 1999 ist Gunther Hillienhoff Mitglied der Staatsphilharmonie am Opernhaus Nürnberg.

2005 war Gunther Hillienhoff Gründungsmitglied der Neuen Nürnberger Ratsmusik. Seit 2008 hat er die Geschäftsführung dieses Ensembles für historisch-informierte Aufführungsweise inne und war dort u.a. auch als Konzertmeister tätig.

Seit vielen Jahren befasst er sich mit verschiedenen Handwerkstechniken. In Rothenburg o.d.T. hat er Drechseln gelernt und sich in den letzten Jahren mit historischen Oberflächen, u.a. mit Schellack und Blattgold beschäftigt. Während der Zwangspause durch die Corona-Pandemie begann er seine Nebentätigkeit in der Conzertina - Werkstatt für Handzuginstrumente.

Neue Nürnberger Ratsmusik

Staatstheater Nürnberg